Petitgrain (Citrus aurantium)

Die Pflanzen, aus der Petitgrain entsteht, wachsen in Ländern wie Algerien, Frankreich, Tunesien, Spanien und Marokko. Zitrusgewächse sind Basis für das farblose bis gelbliche Öl, das eine ätherische Wirkung entfaltet. Petitgrain wird vor allem aus den kleinen Blätter, frischen Zweigen und unreifen Früchten der Blutorange hergestellt. Manchmal kommen Bestandteile weiterer Zitruspflanzen hinzu. Die Wirkung des Öls erinnert an Neroli, das aber ein blumigeres Aroma entfaltet. Dieses Öl ist dagegen für seinen besonders frischen Duft bekannt.

Petitgrain: Öl im Überblick

Aus den Blättern von Zitrusbäumen gewinnen Hersteller das feine Öl, das den Namen Petitegrain trägt. Die Flüssigkeit entsteht überwiegend aus den Blättern der Pomeranze, die eher als Blutorange bekannt ist. Bestandteile wie frische Zweige und unreife Früchte gelangen ebenfalls in das Öl. Oft kommen Ingredienzien von anderen Zitrusbäumen hinzu. Verbraucher können außerdem Öl erwerben, das ausschließlich aus der Pomeranze entsteht. Wenn keine genauen Angaben existieren, handelt es sich zumeist um eine einfache Mischung, die durch Blätter, Zweige und Früchte verschiedener Zitrusarten geschaffen wurde. Das ist günstig, mindert aber häufig die Qualität.

Neumond ätherisches Öl, Petit Grain (Bitterorange) bio, 5 ml, 1er Pack (1 x 5 ml)

Neumond ätherisches Öl, Petit Grain (Bitterorange) bio, 5 ml, 1er Pack (1 x 5 ml)
  • gewonnen durch Destillation der Blätter und Zweige
  • Ägypten
  • blumig, frisch, herb
zum Angebot12,78 €

Die Bitterorange, aus der das Öl im besten Falle entsteht, stammt aus Südfrankreich und Spanien. Mittlerweile wächst die Pflanze in anderen Ländern, in denen warme Temperaturbedingungen für gutes Wachstum sorgen. So ist das Gewächs in vielen Ländern beheimatet, die zum afrikanischen Kontinent gehören. Die Bitterorange Citrus aurantium gedeiht in vielen Gebieten des nördlichen Afrikas. In verschiedenen Fabrikationsanlagen verarbeiten lokale Mitarbeiter die Blätter, Zweige oder Früchte. Für die Herstellung eines einzigen Gramms benötigen Produzenten rund 1,5 Kilogramm an pflanzlichen Materialien.

Wasser benötigen Hersteller für die Destillation, durch die am Ende des Prozesses ein Öl entsteht. Das Endprodukt riecht zunächst frisch und herb. Es entfaltet rasch eine blumige und fruchtige Note. Daher findet sich das Öl beispielsweise in Parfumsorten wie Kölnisch Wasser, wobei es häufig für einen besonderen Wohlgeruch sorgt. Aufgrund seiner belebenden Eigenschaften eignet es sich für verschiedene Duftmischungen, die die Seele und den Geist beleben. In einigen Bademischungen findet sich das Öl ebenfalls. Wichtig: Wenn Sie ein Haustier haben, sollten Sie sich folgenden Artikel auf jeden Fall durchlesen: Vorsicht bei ätherischen Ölen und Haustieren.

Vom Shampoo bis zum Pflegeprodukt: Petitgrain

Petitgrain wird als Zusatz genutzt, um Duschgel oder Shampoo zu verfeinern. Weil dem Öl eine stressreduzierende Wirkung zugesprochen wird, empfehlen es viele Experten. Sie verweisen darauf, dass derartige Produkte die Haut und die Haare oftmals sanft reinigen. Manche Gesundheitsspezialisten empfehlen das Öl für Menschen, die an fetter oder unreiner Haut leiden. Akne, Pickel oder Pusteln bekämpfen einige Personen gleichfalls mit dem Öl.

Petitgrain ist daher ein wichtiger Inhaltsstoff von Pflegeprodukten. Es findet sich zum Beispiel in einigen Gesichtscremes. Außerdem gibt es reinigende und pflegende Öle, die dem gleichen Zweck dienen. So hemmt es oft die Talgproduktion der Haut, wodurch sich Akne oder Schuppen reduzieren. Manche Aroma-Therapeuten nutzen das Öl der Citrus aurantium, um niedergeschlagenen und traurigen Menschen zu helfen. Das Öl passt zu anderen Produkten, wie Sandelholz- oder Patschullöl, die ebenfalls zu solchen Zwecken im Einsatz sind.

Leichtigkeit, Frische und Feuchtigkeit: Eigenschaften von Petitgrain

Petitgrain wirkt auf viele Menschen sehr erheiternd und erfrischend. Eine aufmunternde Funktion ist diesem Öl ebenfalls eigen. So hilft das Mittel bei der Reduzierung von Kummer und der schlechten Laune. Dafür verleiht Petitgrain oft neue Kraft, um kreative Prozesse umzusetzen. Zugleich fördert das Öl die gute Stimmung und sorgt für ein Gefühl von steter Ausgeglichenheit. Viele Nutzer schwören, dass der Duft sogar die Konzentration fördert. Grundsätzlich gilt das Öl als Hilfsmittel, um die schönen Seiten des Lebens zu genießen.

Es betört durch seinen bezaubernden Duft. Dabei wirkt das Öl anziehend und erfrischend. Daher findet sich die Flüssigkeit mittlerweile in vielen Kosmetika. Außerdem nutzen es Menschen, um Räume mit frischen Düften zu verzaubern. Schließlich kommt Petit Grain in manchen Duftlampen zum Einsatz. Sehr wirkungsvoll ist auch die Verwendung in einem gekauften Aroma Diffuser. Außerdem verwenden Verbraucher das Öl, das zur inneren oder zur äußeren Anwendung geeignet ist.

Herstellung:

Verarbeitung von frischen Zweigen, Blättern und den unreifen Früchten von Zitrusgewächsen. Anschließende Wasserdampfdestillation der Ingredienzien.

Inhaltsstoffe:

– Camphen
– Citral
– Dipenten
– Farnesol
– Furfurol
– Geraniol
– Linalol
– Linalylacetat
– Nerol
– Pinen
– Pyrol

Duftrichtung:

– frisch
– blütig
– herb

Harmoniert mit Stoffen wie:

– Bergamotte
– Geranie
– Grapefruit
– Lavendel
– Limette
– Neroli
– Rosmarin

Wirkung auf die Psyche:

– Entspannungseffekte
– Intuitionsfördernd
– Aufhebung geistiger Schranken

Innere Anwendungsgebiete:

– Ausgleichend
– Antibakteriell
– Entspannend

Ein bis zweimal am Tag drei Tropfen Petit Grain mit einem Teelöffel Honig vermengen. Diese Mixtur in eine Tasse mit lauwarmen Wasser oder Tee geben.

Äußere Anwendungsgebiete:

– Zur Pflege gegen fettige oder unreine Haut

Maximal 20 Tropfen in einem Glas Wasser lösen, dessen Inhalt die Basis für Kompressen ist. Als ölhaltige Lösung, die maximal fünf bis zehn Prozent Petit Grain enthalten sollte, lässt sich das Mittel auch einreiben.

In der Duftlampe

– Zur Stärkung des Geistes
– Gegen Traurigkeit oder Schmerz

Mixtur für anregenden und erfrischenden Raumduft:

Sechs Tropfen Petitgrain und drei Tropfen Grapefruit vermengen.

Wie funktionieren Luftreiniger, Luftbefeuchter, Rauchvernichter?

Luftreiniger sind wichtig um die oft mit Schadstoffen belastete Atemluft in Innenräumen zu beseitigen. Es gibt verschiedene Luftreinigersysteme, die eine große Anzahl von Verschmutzungen in der Luft reinigen können und somit eine gute und frische Luftatmosphäre schaffen. In diesem Artikel möchte ich Ihnen verschiedene Funktionsweisen von Luftreinigern, aber auch Luftbefeuchter und Rauchvernichter darstellen.

Ein Luftreiniger verwendet verschiedene Filtersysteme. Dies ist von Reiniger zu Reiniger verschieden und kann auch kombiniert werden. Um nun auf die Funktion der Luftreiniger einzugehen möchte ich die verschiedenen Filtersysteme darstellen:

Aktivkohlefilter

Der wohl bekannteste Filter ist der Aktivkohlefilter. Vielleicht werden ihn einige noch aus dem Chemie Unterricht kennen. Der Aktivkohlefilter besteht aus einer schwarzen Matte, in der vor allem Gase, unangenehme Gerüche und Rauchpartikel gefiltert werden. Diese Moleküle verfangen sich praktisch in der hoch feinen Aktivkohlestruktur und werden dadurch aus der Luft herausgefiltert. Herauskommt eine von Gasen befreite Luft.

Aktivkohlefilter können jedoch nicht unbegrenzt schädliche Moleküle in sich aufnehmen, deshalb ist es wichtig, dass der Aktivkohlefilter immer rechtzeitig gewechselt wird. Man kann dies daran erkennen, dass der Filter von seiner anfangs eher weichen Struktur, später eine immer rauere und härtere Konsistenz annimmt.

Der elektrostatische Filter

Wie der Name schon sagt funktioniert dieser Filter über elektrische Ladungen. Dabei werden mehrere kleinere parallel angeordnete Metalllamellen in den Filter integriert und dabei mit Spannung geladen. Vor den Metalllamellen verlaufen nun Drähte, die den Schmutz elektrisch aufladen. Der Effekt ist, dass die aufgeladenen Schmutzpartikel nun von den Metallplatten angezogen werden.

Dort wird der Schmutz abgelagert. Der Vorteil dieser Filter ist, dass man keine Nachkosten hat, da das System permanent funktioniert. Einzige Voraussetzung ist die Reinigung der Filterplatten mit speziellen Reinigungsmitteln.

rauchvernichterJe nach Luftgeschwindigkeit kann der Wirkungsgrad bei Partikeln > 0,3 Mikrometer über 99 % betragen. Auf Grund der elektrischen Ladung werden Keime und Bakterien inaktiviert. Aufladbare Nanopartikel werden ebenfalls an den Filterlamellen abgeschieden. Elektrofilter eignen sich nur für Partikel und Aerosole, in der Industrie auch für Ölhaltige Abluft.

Gasförmige Luftschadstoffe können nicht ausgefiltert werden; dazu kombiniert man den Elektrofilter z.B. mit einen Aktivkohlefilter.Ein vermeintlicher Nachteil von Elektrofiltern sind die höheren Anschaffungskosten, die sich jedoch über die günstigen Folgekosten schnell amortisieren

Der photokatalytische Filter

Dieser Filter bietet mit einem Wirkungsgrad von 99.99% einen extrem hohen Schutz gegen verunreinigte Luft. In der Funktionsweise ähnelt er dem elektrostatischen Filter und absorbiert die Staub- und Geruchspartikel mit einer Art Katalysator. Neben Geruchspartikeln, eliminiert der photokatalytische Filter sogar Keime, Bakterien und Krankheitsviren. Der photokatalytische Filter ist also überaus wirksam und hat eine extrem lange Filterstandzeit.

Die Funktionsweise der Luftreiniger hängt also stark von seinen Filtern ab. Vom Aktivkohlefilter über elektrostatischem Filter bis zum photokatalytischem Filter hat dabei jeder seine Stärken und Schwächen und wird unterschiedliche verwendet. Oftmals geschieht dies auch durch Hintereinanderschaltung.

Luftreiniger im Test

Wer benötigt einen Luftreiniger?

Eine gute Raumluft ist ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität und das kann mit einem Luftreinigungsgerät aus unserem Luftreiniger Test erreicht werden. Besonders für Allergiker und Asthmatiker ist Schadstofffrei Luft extrem wichtig. Lüften kann eine Abhilfe sein, dies ist jedoch für z.b. Berufstätige schwierig umzusetzen. Ebenso ist es nicht immer möglich eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, die auf die Bausubstanz zurückzuführen ist, durch regelmäßiges Lüften zu vermeiden.

Daher ist ein Luftreiniger eine gute Möglichkeit die Raumluft bis zu 99% von Schadstoffen zu befreien, die Luftfeuchtigkeit zu steuern und das auf Dauer.
Warum einen Luftreinigungsgerät kaufen?

Obwohl in der heutigen Zeit immer mehr Menschen auf gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung achten wird der essentielle Lebensgrundstoff, die Atemluft, vernachlässigt. Dafür dass wir ca. 17.000 ein und ausatmen, machen wir uns recht wenig Gedanken darüber was wir einatmen, da es völlig automatisch passiert.

Schadstoffbelastung

Die zunehmende Schadstoffbelastung in der Luft geht fast Hand in Hand mit Atemwegserkrankungen, Allergien sowie Herz- Kreislaufbeschwerden. Daher sollten man sich Gedanken über saubere Atemluft machen. Eine Studie des Deutschen Allergie und Asthmabundes (DAAB) ergab das die Schadaststoffbelastung in geschlossenen Räumen um einiges höher ist als im Freiem. Auch wenn es nicht überall möglich ist, zumindest Zuhause kann man mit einem Luftreiniger sauberere Atemluft genießen und somit die Lebensqualität erhöhen.

In den USA gehören Luftreiniger schon fast zu Grundausstattung der Haushalte. Auch in Europa werden die Luftreiniger immer beliebter.

Wo kann ein Luftreiniger aus unserem Test erworben werden?

Die Auswahl an Luftreinigungsgeräten ist groß. Sowohl für Ionisatoren, Luftwäscher und Luftreiniger ist eine breite Produktpalette, von unterschiedlichen Herstellern, verfügbar. Diese Vielfalt werden sie kaum in einem Fachgeschäft finden können. In Online-Shops stehen ihnen jedoch alle Modelle und Hersteller und die meiste Information zu Verfügung. Zudem sind die Preise für Luftreiniger in Online-Shops grundsätzlich um einiges niedriger als in Fachgeschäften.

Im Internet sind zahlreiche Online-Shops zu finden und auch die örtlichen Fachgeschäfte bauen ihre Internetpräsenz weiter aus. Zu den größten und wohl bekanntesten Online-Shops zählt jedoch Amazon. Dort finden Sie unter anderem auch die Testsieger aus unserem Luftreiniger Test.

Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten

Falls Sie sich entschieden haben ihre Raumluft zu verbessern um Ihre Lebensqualität durch ein Luftreinigungsgerät zu steigern, dann gratulieren wir Sie zu dieser Entscheidung. Sie sollten jedoch auf folgende Punkten achten um das für Sie passende Gerät zu erwerben.

Welche Belastung soll gemindert werden?

Sie sollten zunächst feststellen welche Schadstoffe sie mindern möchten. Es wäre nicht in ihrem Interesse ein Gerät zu erwerben dass ausschließlich gegen Pollen ankommt aber Sie einen Luftreiniger zur Geruchsentfernung haben wollten. Suchen Sie sich ein Gerät aus dessen Leistungsspektrum Ihren Anforderungen entspricht.

Die jeweiligen Top Modelle finden Sie in den Vergleichstabellen aus unserem Luftreiniger Test.

Welche Rolle spiel beim Kauf die Raumgröße?

Die Raumgröße ist ein wichtiger Faktor beim Kauf eines Luftreinigers. Jeder Reiniger ist für eine bestimmte Raumgröße ausgelegt um eine Aufgabe effizient zu erfüllen. Übersteigt die Raumgröße den vorgegebenen Wert dauert die Umwälzung der Luft länger. Eine höhere Betriebsstufe kann eine Möglichkeit sein entgegen zu wirken, dadurch steigt jedoch die Geräuschentwicklung. Daher sollten Sie ein Gerät wählen welches zu Ihrer Raumgröße passt. Ein Gerät mit höheren Raumvolumen kann durchaus sinnvoller und auf Dauer kostengünstiger im Unterhalt sein.
Lautstärke

In der Regel werden Luftreiniger in Wohn- oder Schlafzimmern aufgestellt. Im Tagesverlauf wird ein Gerät im Wohnzimmer selten wahrgenommen, kann jedoch in den Schlafzimmern während der Nachtruhe dennoch störend auffallen. Einige Modele in unserem Luftreiniger Test bieten einen Nachtmodus an, mit dessen Hilfe die Geräte beinahe geräuschlos arbeiten können.
Folgekosten

Wie viel Geld ein Luftreiniger in der Anschaffung kostet ist schnell ermittelt, dennoch sollten die Folgekosten für Verbrauchsmaterial wie Filter oder Hygienemittel nicht vernachlässigt werden. Einige Modelle arbeiten mit wartungsfreien Filtersystemen, andere benötigen regelmäßig einen Austausch von Ersatzteilen welche mit zusätzliche kosten verbunden sind. Ebenso zählt der Stromverbrauch zu Folgekosten nach dem Kauf. Achten Sie daher vor dem Kauf welchen Leistungsverbrauch das jeweilige Luftreinigungsgerät hat. Werfen Sie dazu einen Blick auf unsere Vergleichstabellen aus unserem Luftreiniger Test.
Design des Luftreinigers

Das Design ist natürlich nicht das wichtigste Kriterium für die geforderte Funktion. Sollte jedoch betrachtet werden in Bezug auf die Frage wo das Gerät später stehen soll. In öffentlichen Gebäuden kann ein unattraktives Gerät die Menschen verunsichern.

Eigenschaften im Vergleich
Stromverbrauch- unter 10 Watt- ca 11 Watt- ca 35 Watt- keine Angabe
Raumgröße- geeignet bis 20 m²- geeignet bis 79 qm- Luftleistung: 55/80/170/300 m³/h
- keine Raumgröße angegeben
- 187 m3/ Stunde für eine gesündere Raumluft
Schlafmodus
FilterOhne Filtermatten: Wasser ist der FilterFiltert Pollen, Staub , Bakterien und ultrafeine Partikel bis zu einer Größe von 0,02μm und entfernt sogar Gerüche und Gase aus der Luft5-Stufen-Filterung - Sicher ist sicher: Wir verwenden keine Glasfaser in unseren Filtern!Die Honeywell Luftreiniger mit echter Hepa-Technologie erfassen 99,97% der mikroskopischen Partikel und Allergene* (0,3 Mikrometer und größer) wie Schimmel, Sporen, Pollen, Staub, Rauch, Tierhaare.

Video zum Gebrauch eines Luftreinigers

Olori Raumduft Lavendel 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Lavendel 200 ml

Lavendel hält wirksam Insekten fern und sorgt für Ruhe und Ausgeglichenheit

Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.

Inhaltsstoffe:

Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.

Lesetipp: Pflanzen Sie doch einfach selber Lavendel. Schneiden Sie die Blüten ab und erstellen Ihren eigenen Duft.

Olori Raumduft Lemongras 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Lemongras 200 ml

Lemongras ist sehr erfrischend, hebt die Stimmung und wirkt motivierend
Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.
Inhaltsstoffe:
Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.
 

Olori Raumduft Minze 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Minze 200 ml

Minze neutralisiert Tabakgeruch und wirkt geistiger Erschöpfung entgegen
Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.
Inhaltsstoffe:
Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.
 

Olori Raumduft Orange 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Orange 200 ml

Orange vertreibt Müdigkeit, sorgt somit für Aufmunterung und ist antibakteriell wirksam
Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.
Inhaltsstoffe:
Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.
 

Olori Raumduft Rose 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Rose 200 ml

Rose wirkt ausgleichend und bringt den Körper in Harmonie
Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.
Inhaltsstoffe:
Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.
 

Olori Raumduft Sandelholz 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Sandelholz 200 ml

Sandelholz ist ein sinnlicher, weicher und markanter Duft mit beruhigender Wirkung

Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.

Inhaltsstoffe: Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.
 

Olori Raumduft Zitrone 200 ml

Olori Raumduft

Olori Raumduft Zitrone 200 ml

Zitrone riecht sehr erfrischend, ist belebend und fördert die Konzentration
Hinweis zum Gebrauch:
Mit Hilfe der Rattanstäbchen kann die Intensität des Duftes beeinflusst werden. Für einen Raum mit ca. 20 qm empfehlen wir ca. 5-8 Stäbchen. Mit Anwendung von 8 Holzstäbchen reicht der Duft für ca. 4-6 Monate. Die Duftdauer kann durch die Raumtemperatur variieren.
Inhaltsstoffe:
Alkohol, Wasser, rein ätherische Öle.